Maximaler Urlaubsgenuss
inkl. der Nationalpark Card

Tatar von der Räucherforelle

Weihnachtsmenü

In den Weihnachtsfeiertagen darf’s auch mal aufwendiger sein, Sie bekochen ja schließlich Ihre Liebsten. Als besondere Vorspeise empfehlen wir Ihnen ein „Tatar von der Räucherforelle“.

 

Dieses Rezept lässt sich auch wunderbar mit Räicherlachs oder Räuchersaibling zubereiten. Dazu passt ganz hervorragend ein leichtes Vollkornbrot. Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist ein Glas Sauvignon blanc oder ein trockenen Prosecco. Viel Spaß beim Nachkochen.

 

Zutaten:

  • 4 geräucherte Forellen
  • 1 Schalotte oder etwas Frühlingszwiebel
  • 1 halbe Zitrone
  • 1 halbe Salatgurke
  • 1 halber Apfel
  • 2 EL Ceme Fraiche oder Sauerrahm
  • Etwas Meerrettich
  • Salz und Pfeffer
  • Frischer Schnittlauch

 

Zubereitung:

Das Forellenfilets in kleine Würfel schneiden und zur Seite legen. Anschließend den Apfel, die Schalotte und die Gurke in ganz feiner Würfel schneiden und vermengen. Sobald der Apfel dazu kommt mit Zitronensaft anmachen. Anschließend die Forellenwürfel dazu geben. Vor dem Servieren die Creme Fraiche und den Meerrettich einrühren. Danach noch mit Salz, Pfeffer und Schnittlacuh abschmecken. Mit dem Salz aufpassen, denn die geräucherten Forellen sind oft schon sehr kräftig gewürzt.

 

Guten Appetit!